Roaming mit der Telekom: Alles was du wissen musst

Ist Roaming mit der Telekom die bessere Option für Internet im Ausland? Wir zeigen dir, welche Alternativen es gibt und was sie kosten, damit du, die für dich richtige Option wählen kannst.

Wer im Ausland Urlaub macht, muss sich unbedingt darüber informieren, was das Roaming mit dem deutschen Anbieter am Reiseziel kostet. Die Telekom bietet für alle Länder der Welt einen Roaming-Tarif an, damit man sich im Urlaub mit dem Internet verbinden kann, Anrufe erhalten und SMS senden. Roaming mit der Telekom ist nicht so teuer wie mit anderen Betreibern, aber es gibt bessere und günstigere Alternativen.

In diesem Artikel erkläre ich dir alles über die Roaming-Tarife der Telekom und wie du sie für dich nutzen kannst. Ich verrate dir schon vorab, Roaming ist nicht die beste Methode sich mit dem Internet zu verbinden, sondern eine Prepaid SIM-Karte wie die von Holafly. Mit einer Prepaid SIM-Karte für die Reise kannst du komplett auf Roaming mit der Telekom, oder deinem eigentlichen Anbieter verzichten.

Rabatt „der Reisende“

Wenn du deine SIM-Karte von unserem Blog „der Reisende“ kaufst, erhältst du 5 % Rabatt.
Du kannst die SIM- Karten bis zum 31.12.2020 zurückgeben, solltest du sie nicht brauchen oder nutzen können.

Was ist Roaming?

Roaming ist der Dienst, den dir dein Mobilfunkanbieter im Ausland zur Verfügung stellt, damit du mobile Daten nutzen, Anrufe erhalten und SMS senden und senden kannst. Dieser Dienst ist innerhalb der EU kostenlos, weil es die „Roam like at home“ Abmachung der Internet Provider gibt, die es ermöglichen europaweit, das Handy mit dem Tarif von zu Hause nutzen zu können. Diese Abmachung unterliegt einer „Fair usage policiy“ welche deine Daten limitiert, wenn du zu viel davon verbrauchst.

Roaming im Ausland ist nicht immer empfehlenswert. Gerade außerhalb der EU solltest du, bevor du eine Reise machst, die Roaming-Gebühren für dein Reiseziel in Erfahrung bringen. Preise von über 12 Euro pro MB sind keine Seltenheit.

Welche Roaming-Tarife gibt es bei der Telekom?

Die Telekom bietet vier verschiedene Roaming Optionen an, damit man sein Smartphone auf der Reise im Ausland nutzen kann. Inwiefern man das kann, ob es sich lohnt und was es kostet zeige ich dir jetzt.

Roaming mit der Telekom
Wähle das Land, in das du reisen willst, um die Roaming-Angebote zu sehen. Quelle: telekom.de.

Wie schon erwähnt, hat die Telekom vier unterschiedliche Travel-Pässe, welche man ganz einfach zu seinem bestehenden Tarif dazu buchen kann.

Roaming mit der Telekom: DayPass M

Dies ist der kleinste Roaming-Tarif, den du bei der Telekom erhalten kannst. Er kostet 4,83 Euro und hat eine Laufzeit von 24 Stunden.
Das Datenvolumen beträgt 100 MB, danach wird die Internetverbindung automatisch beendet. Aufgrund der Voreinstellung der Telekom SIM-Karte, kann man das Daten-Roaming im Ausland einschalten, ohne dass einem Kosten entstehen. Kosten entstehen dann, wenn man sich für einen der Datenpässe entschieden hat.

Roaming mit der Telekom: WeekPass M

Mit dem WeekPass M bekommt man für 14,58 Euro 300 MB Datenvolumen für eine Laufzeit von 7 Tagen. Wie bei allen Roaming- Tarifen, beendet sich die Verbindung nach Ablauf der Zeit, oder nach Verbrauch des Datenvolumens.

Roaming mit der Telekom: WeekPass L

Der WeekPass L, ist wie der Name schon sagt die Erweiterung des WeekPass M und bietet daher mehr Datenvolumen bei derselben Laufzeit.
Für 29,90 Euro bekommst du 1 GB Datenvolumen. Dieser Plan ist gut für Leute die in kurzer Zeit mehr Daten verbrauchen.

Roaming mit der Telekom: 4-WeekPass XL

Wie der Name schon sagt, genießt du mit diesem Datenpaket für 28 Tage, 2 GB Datenvolumen. Der Preis für dieses Paket liegt bei 48,70 Euro.

Die Travel&Surf Tarife findest du auf der Webseite der Telekom und kannst sie im Browser, in der Telekom-App oder per SMS aktivieren.

Aktiviere der Travel&Surf Datenpakete. Quelle: telekom.de.

Wenn du also Telekom Kunde bist, hast du immer noch die freie Wahl, für eine Prepaid SIM-Karte mit unbegrenztem Datenvolumen und zu einem Teil des Preises wie die der Travel&Surf Datenpakete, oder aber einem der Datenpakete deines Anbieters.

Welche Alternativen zum Roaming gibt es?

Für Internetverbindung auf der Reise gibt es verschiedene Optionen, daher werde ich dir nun die wichtigsten vorstellen, damit du eine Übersicht hast. Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, obwohl ich in meinem Fall, nach dem besten Preis&Leistungsverhältnis orientieren würde,
wer gibt das meiste Datenvolumen zum günstigsten Preis?

Prepaid SIM-Karten für die Reise

Prepaid SIM-Karten für die Reise sind eine immer beliebtere Alternative, um sich auf der Reise mit dem Internet zu verbinden. Sie sind schnell aktiviert und praktisch in der Nutzung. Auch der einmalige Kaufpreis ist überzeugend.

Roaming mit der Telekom Alternative
SIM-Karte Japan im Webshop von Holafly. Quelle: de.holafly.com

Die Bestellung ist einfach und problemlos, sowie die verschiedenen Zahlungsmethoden. Der Versand ist kostenfrei und der Kundendienst steht dir 24/7 zur Verfügung, solltest du Probleme haben dich zu verbinden.

Pocket Wi-Fi oder tragbares WLAN

Diese Geräte sind alt bekannt und schon seit vielen Jahren in Nutzung.
Es ist ein kleiner Modem, nicht größer als ein modernes Smartphone, mit dem man bis zu 10 weitere Geräte mit Internetverbindung versorgen kann.
Man kann sie von zu Hause aus bestellen und muss sie nach der Zeit der Nutzung wieder zurückgeben.

Alternative zum Telekom Roaming
Pocket Wi-Fi, der Hotspot zum mitnehmen.

Der Kostenfaktor eines solchen Modems ist nicht unbedingt billig, so zahlt man die Tages oder Wochenmiete, die Kaution, sowie das gewählte Datenpaket. Falls der Apparat kaputt geht, bei Diebstahl oder Verlust, muss der Neukaufpreis erstattet werden. In diesem Falle, würde Kaution einbehalten. Mit einer SIM-Karte, kannst du durch Erstellen eines Hotspots auch andere Geräte mit deinem Datenvolumen versorgen. Ein tragbares Modem funktioniert ebenso mit einer SIM-Karte, wie dein Smartphone.

Je nach Land, in das du reisen magst, gibt es den einen oder anderen Anbieter. Aus diesem Grund solltest du die Angebote gut miteinander vergleichen, damit du auch das richtige wählst, solltest du dich doch eher für einen tragbaren Modem entscheiden.

Freie WLAN Zonen – Free Wi-Fi Hotspots

Diese Internet Zugangspunkte sind so ziemlich weltweit verbreitet und man nutzt sie auch, wenn mal eines vorhanden ist. Man sollte darauf achten, dass man diese Netze höchstens mal zum Chatten oder kurz in Google Maps gucken geeignet, denn alles was privat ist, wie Internetbanking oder ähnlich, sollte man nicht tun.


Freie WLAN Netze sind nicht sicher und man kann deine privaten Daten abgreifen, davon willst du absehen, wenn du dich fernab der Heimat in einem fremden Land befindest. Achte darauf, auf der Reise eine sichere und stabile Internetverbindung zur Verfügung zu haben, diese kann nämlich auch sehr nützlich sein, solltest du in eine ernste Situation gelangen.

Freie WLAN Hotspots solltest du aus Sicherheitsgründen besser vermeiden. Quelle: Unsplash.com.

Für den Zugang zu freien WLAN Netzen findest du für sämtliche Städte der Welt eine Webseite mit den Zugangspunkten, sowie den Zugangsdaten. Spare dein Datenvolumen, in dem du deine Urlaubsfotos mit WhatsApp oder Telegram über einen freien WLAN Zugangspunkt, wie dem im Hotel oder einer Bar versendest.

Welche ist die beste Alternative für Internet auf der Reise?

Jetzt wo wir die unterschiedlichen Möglichkeiten für Internet auf der Reise gesehen haben und ihre Eigenschaften kennen, würde ich mir erlauben ein Urteil zu fällen. Ich denke du wirst ganz meiner Meinung sein, wenn ich behaupte, dass eine SIM-Karte mit Datenvolumen die optimale Variante ist, sich im Ausland zu verbinden. Zusammengefasst kann man sagen, dass dir ein Pocket-Router dieselben Vorteile bietet wie eine Reise Prepaid SIM-Karte, allerdings wesentlich teurer ist. Die freien WLAN Netze helfen uns dann und wann, etwas Datenvolumen zu sparen, sind aber nicht sicher für alles andere was wir mit dem Smartphone machen.

Die beste Alternative für Roaming mit der Telekom im Ausland!

Die zweifellos beste Alternative, nicht nur zum Roaming mit der Telekom, sind Prepaid SIM-Karten für die Reise, eines lokalen Anbieters. Sie bietet dir eine sichere Internetverbindung mit bester Qualität 4G/LTE. Mit einer solchen SIM-Karte, wirst du weiterhin dein WhatsApp wie gewohnt, mit derselben Telefonnummer wie zu Hause nutzen können.

SIM-Karte von Holafly
Für eine Roaming freie Reise – Deine Holafly Prepaid SIM-Karte.

Weitere Vorteile die dir die SIM-Karten von Holafly bieten:

  • Kostenloser Versand
  • Einmalige Zahlung ohne Nebenkosten
  • WhatsApp mit deiner deutschen Rufnummer
  • 24/7 Kundendienst für eventuelle Probleme
  • 100 % Kostenkontrolle

Schreibe einen Kommentar