Roaming in China: Alles was du wissen musst

Du reist nach China und möchtest alles über Roaming, Tarife und günstigere Alternativen wie SIM-Karten oder Pocket-Wifi wissen? Dann bist du hier genau richtig.

5/5 - (1 vote)

Auf deiner Reise nach China möchtest du sicherlich mit dem Internet verbunden bleiben. Dabei solltest du aber unbedingt die hohen Roaming-Kosten vermeiden.

In diesem Artikel informieren wir dich über die Roaming-Gebühren deines Mobilfunkanbieter. Außerdem zeigen wir dir kostengünstigere Alternativen. Es gibt nämlich verschiedene Möglichkeiten, um in China ins Internet zu gehen. So kannst du dein neues Abenteuer ganz ohne Probleme und hohe Kosten genießen.

Denke auch daran, dass wenn du ein öffentliches WiFi oder die Verbindung deines Betreibers in China nutzt, dass du auf einige Anwendungen deines Smartphones nicht zugreifen kannst. WhatsApp oder Google Maps sind in China zensiert. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, empfiehlt sich eine Daten-SIM-Karte mit integriertem VPN.

Internet in China

Kaufe bei Reisender deine eSIM China von Holafly mit einem Rabatt von 5%: BNOMAD
So schnell kannst du Internet in den China haben! 

SIM-Karte für China
SIM-Karte für Internet in China. Quelle: Holafly

Am Ende dieses Artikels wirst du uns sicherlich zustimmen, dass die Mitnahme einer Daten-SIM-Karte nach China die geeignetste Option ist. So hast du nicht nur Zugang zu deinen Lieblings-Apps, sondern auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Internet-Sperren in China

In China wirst du nicht in der Lage sein, normales Internet zu haben und frei im Netz surfen zu können. Dort sind Anwendungen wie WhatsApp, Facebook, Gmail und YouTube aufgrund einer Internetsperre nicht erreichbar. Um sich trotz dieser Sperre zu verbinden, wird ein VPN benötigt. Aber …

Was ist ein VPN?

Screenshot von Trust.Zone
Ein Anbieter für VPN. Quelle: Trust.Zone

Es handelt sich um ein virtuelles privates Netzwerk (VPN steht für „Virtual Private Network“) und ermöglicht deinem Mobiltelefon im Grunde den Zugang zum Internet und allen Web-Anwendungen in einem Land mit einer virtuellen Blockade wie China.

Ein VPN stellt eine Verbindung über eine IP-Adresse her, die aus einem anderen Land stammen kann als du dich gerade aufhältst.So umgehst du die geografische Blockade und surfst “anonym”. Bevor es also losgeht nach China, empfehlen wir dir dich über die VPNs im Vorfeld zu informieren.

Wie kann man in China ohne Probleme im Internet surfen?

Du musst einen VPN-Dienst auf deinem Handy oder Laptop im Vorfeld installieren. 

  • Öffne den App-Shop auf deinem Smartphone und lade dir eine dieser Anwendungen herunter: Express VPN (Android, iOS-iPhone), Trust.Zone oder VyprVPN (Android, iOS-iPhone).
  • Nachdem die App installierst ist, aktivierst du diese.
  • Wähle das Land aus, aus dem du “surfen” möchtest.
  • So schnell geht’s!

Es gilt zu beachten, dass einige VPNs eine monatliche oder jährliche Gebühr für die Nutzung erheben. Es gibt aber auch Anbieter, die ihren Service kostenlos zur Verfügung stellen. Damit du dich nicht über die vielen verschiedenen VPN-Anbietern informieren musst, empfehlen wir dir eine chinesische SIM-Karte mit integriertem VPN.

Was ist Roaming?

Nachfolgend beschäftigen wir uns mit Roaming. Daher sollten wir den Begriff vorab einmal klären. Roaming ist der Dienst, den dein Betreiber anbietet, damit du im Ausland Anrufe und Textnachrichten entgegen nehmen kannst. Dazu gehört auch eine Internetverbindung über mobile Daten. Dein deutscher Mobilfunkbetreiber schließt Vereinbarungen mit verschiedenen ausländischen Betreibern ab und bietet dir auf dieser Grundlage Roaming-Tarife für bestimmte Länder und/oder Gebiete an. China gehört zur Roamingzone 4.

Wie viel kostet das Roaming in China pro Betreiber?

Nun beschäftigen wir uns mit den Roaming-Gebühren der einzelnen Mobilfunkanbietern. Zudem welche Tarife gelten und wie du das Roaming aktivieren kannst.

Roaming in China mit Vodafone

Screenshot von der Vodafone-Website
Roaming-Preise von Vodafone. Quelle: Vodafone

Bei Vodafone gibt es für die Länderzone 4 verschiedene Datenpakete, die man sich dazu buchen kann. Solltest du dich aber über Roaming mit dem Internet verbinden, dann bedenke dass dir für 1 MB 24,13 € berechnet werden.

Wie wird es aktiviert?

Die normalen Roaming-Tarife von Vodafone werden automatisch im Zielland aktiviert. Den World-Travel-Tarif musst du allerdings manuell über die “Mein Vodafone”-App oder auf der offiziellen Vodafone-Website aktivieren.

Mehr über Roaming in China mit Vodafone lesen

Roaming in China mit Telekom

Screenshot von der Telekom-Website
Datenpakete von Telekom. Quelle: Telekom

Bei der Telekom kann man in der Länderzone 3 nicht „roamen“. Daher muss für diese Länder ein Datenpaket erworben werden. Diese gibt es bereits für einen Tag bis hin zu 28 Tagen. Dabei unterscheiden sie sich in der Anzahl der Daten und natürlich im Preis.

Wie wird es aktiviert?

Die Datenpakete können vor der Reise erworben werden. Alles was du dafür beachten musst, ist die Eintragung deines Aktivierungsdatums.

Mehr über Roaming in China mit Telekom lesen

Roaming in China mit o2

Screenshot von der o2-Website
Roaming-Preise von o2. Quelle: o2

Wenn du Kunde bei o2 bist, dann werden dir für jeden verbrauchten MB 12,29 € berechnet.

Wie wird es aktiviert?

Das Roaming ist automatisch eingeschalten. Um hohe Kosten zu sparen, solltest du dieses also bereits vor deiner Reise deaktivieren. Als Alternative kannst du dir auch ein entsprechendes Daten-Paket kaufen.

Mehr über Roaming in China mit o2 lesen

eSIM China

Kaufe bei Reisender deine eSIM China von Holafly mit einem Rabatt von 5%: BNOMAD
So schnell kannst du Internet in den China haben! 

Vergleich der Roaming-Gebühren in China

Wir haben uns nun die einzelnen Anbieter für Roaming in China angeschaut. Daher zeigen wir dir nun eine Vergleichstabelle, damit du einen Überblick über alle Roamingkosten bekommst.

MobilfunkbetreiberKosten (Preis pro MB)
Vodafone – Zone 424,13 € / MB
Deutsche Telekom – DayPass4,95 € / 100 MB (24 h)
Deutsche Telekom – WeekPass M7,00 € / 300 MB (7 Tage)
Deutsche Telekom – WeekPass L29,95 € / 1 GB
O2 (Telefónica) – Zone 412,29 € / MB
Preisübersicht der wichtigsten Anbieter in Deutschland

Alternativen zum Roaming in China

Die Roaming-Tarife für die Reise nach China sind teuer, oder? Aus diesem Grund stellen wir dir hier nun noch andere Optionen mit besseren Preisen und mehr Vorteilen vor.

SIM-Karten

Eine der besten Möglichkeiten für Internet in China sind Prepaid-SIM-Karten oder Daten-SIM-Karten China. Diese sind identisch wie die SIM-Karte, die du gerade in deinem Handy hast. Und genau so funktionieren diese auch. Mit einer Daten-SIM hast du dennoch Internet auch im Ausland mit einer ausgezeichneten Internetqualität. Dazu kommen die erschwinglichen Preise dieser Produkte.

Wir zeigen dir hier nun verschiedene Anbieter, bei denen du eine SIM-Karte für China erwerben kannst. Die meisten Angebote bieten dir bereits 4G-Geschwindigkeit  ab 27 € aufwärts.

SIM-Karten von TravelSIM

Bei TravelSIM kannst du zwischen drei verschiedenen SIM-Karten auswählen. Wenn du dich für die normale SIM entscheidest kommen 5,99 € für die Karte an sich, 29€ für 2 GB Daten und 25€ Lieferkosten auf dich zu. Zusätzlich kannst du die SIM-Karte noch mit weiteren Daten aufladen, wobei 500 MB

SIM-Karten von Holafly

Auch Holafly bietet mehrere SIM-Karten an. Dort erhältst du 5 GB für acht Tage für bereits 27 €. Die Lieferung ist kostenlos. Die SIM-Karten sind vom Betreiber China Unicom abgedeckt und enthalten ein VPN zum Surfen trotz Internetsperren in China. Außerdem kannst du deine Daten auch mit anderen Geräten teilen.

Internet in China

Kaufe bei Reisende deine China SIM-Karte mit VPN von Holafly mit einem Rabatt von 5%.
Bestellen, einstecken und los surfen – so schnell hast du Internet!

Kostenloses WLAN

Kostenloses WLAN gibt es in allen Einrichtungen, Restaurants, Cafés, Flughäfen und Unterkünften. Solltest du nur eine einfache E-Mail auf deinem Smartphone schreiben wollen, dann reicht die Verbindung mit den kostenlosen WiFi-Spots aus. Wenn du aber ein Video abspielen oder per Video telefonieren möchtest, dann kannst du das mit dieser Verbindung nicht.

Kostenloses WLAN im Zug

In Chinas Zügen gibt es oft kostenloses WLAN, welche dir eine gute Verbindung bieten. Dieser Service ist in den Zusatzleistungen deines Tickets enthalten.

Kostenloses WLAN an Flughäfen und Bahnhöfen

Um dich mit diesen Netzwerken zu verbinden, musst du in den Einstellungen den Wifi-Hotspot auswählen. Oft musst du für die Verbindung eine Telefonnummer eingeben, welches oft nur mit einer chinesischen Nummer funktioniert.

Kostenloses WLAN im Hotel

In Hotels hat es meistens eine kostenlose WLAN-Verbindung zur verfügung. Darauf greifen auch die meisten Touristen und Reisende zurück, da diese Option nichts kostet. Allerdings kannst du mit dieser auch nicht deine Apps auf deinem Smartphone bedienen. Hier findest du eine Liste von Hotels, die kostenloses WLAN in China anbieten.

Pocket WiFi

Das Pocket Wifi erfüllt die gleiche Funktion wie dein Router zu Hause, indem es deine Geräte mit dem Internet verbindet. Der Unterschied besteht darin, dass das Pocket dies von jedem beliebigen Ort aus tut. Ein Nachteil ist, dass diese Option meist recht teuer ist. Es kommen nämlich mehrere Beträge auf dich zu.

Pocket Wifi von Travelerswifi

Dieses Unternehmen

Bei diesem Unternehmen kannst du einen tragbaren Pocket WiFi Router für 5,90 € pro Tag mieten. Du erhältst 500 MB pro Tag. Nach Gebrauch des Datenvolumens surfst du unlimitiert mit einer 3G Geschwindigkeit von 512kbps weiter.

Vergleich der Alternativen zum Roaming in China

Nachfolgend findest du nun nochmal alle Verbindungsalternativen von China. So kannst du dir besser ein Bild über die Vor- und Nachteile dieser machen.

EigenschaftenSIM-KartenRoamingPocket WiFiWiFi Gratis
Bezahlbarer Tarif?JaNeinNeinJa
Gute Verbindungsqualität?JaJaJaNein
Unbegrenztes Internet?NeinNeinNeinJa
Zusätzliche Kosten?NeinNeinJaNein
Daten teilbar?JaNeinJaNein
Verlustkosten?NeinNeinJaNein
Einfache Installation?JaNeinNeinJa
Vergleichstabelle – Alternativen zum Roaming für den Internetzugang in China

Daten-SIM-Karte: Die beste Alternative zum Roaming in China

Screenshot von der Holafly-Website
China SIM-Karte mit VPN in Deutschland kaufen. Quelle: Holafly

Pocket Wifis stellen eine gute Option für eine Internetverbindung dar. Allerdings ist hierbei der Preis das Problem. Du musst nicht nur für das Gerät, sondern auch für die Lieferung sowie die Daten bezahlen. Wenn das Gerät beschädigt wird oder verloren geht, dann können Kosten in Höhe bis zu 200 € auf dich zukommen

Aus diesem Grund empfehlen wir ganz klar: Daten-SIM-Karten. Diese hast du die ganze Zeit in deinem Telefon, so können diese auch nicht verloren gehen. Insbesondere die China SIM-Karte mit VPN, wo du nur für die Daten bezahlst, ermöglicht dir eine sorgenfreie Reise nach China. So kannst du währenddessen stets mit Familie und Freunde in Kontakt bleiben.

Mit bis zu 6 GB Datenvolumen und der Abdeckung des Betreibers China Unicom beinhaltet es ein VPN, um Chinas Internetsperren zu überwinden.

Und die SIM-Karte wird kostenlos an deine Tür geliefert!

Grundlegende Tipps für dein Roaming

  • Aufgrund der Internetsperren in China musst du dein VPN immer auf deinem Handy, Laptop oder Tablet aktiviert lassen.
  • Wenn du dein Roaming nicht nutzen möchtest, dann vergewissere dich, dass es nicht automatisch aktiviert wurde. Du kannst das Roaming auch manuell aus- und anschalten.
  • Informiere dich im Vorfeld über die jeweiligen Roaming-Gebühren bei deinem Mobilfunkanbieter. So hast du einen besseren Überblick über deine Gesamtkosten. China liegt in der Roaming-Zone in Zone 4.
  • Schalte den automatischen Modus nach dem Mobilfunknetz aus, wenn du dich an Grenzgebieten aufhältst. So kann dein Handy nicht den Empfangsbereich eines Referenzbetreibers ansteuern. Dadurch sparst du dir hohe Kosten.
  • Erkundige dich nach der Kompatibilität deines Telefons mit internationalem Roaming. Obwohl praktisch alle Mobiltelefone kompatibel sind, unterstützen ältere Telefone möglicherweise keine 3G- und 4G-Frequenzbänder. Derzeit bieten nur europäische Betreiber die 2G-Technologie an.

Weitere interessante Reisetipps für dich:

Schreibe einen Kommentar